Vertriebskonditionen

Vertriebskonditionen

Werknutzungsrechte

Bei der Ausleihe audiovisueller Kunstwerke bezieht sich das Vorführrecht für Ihre Institution/Ihr Haus ausschließlich auf die vereinbarte Veranstaltungsdauer. Jede andere teilweise oder vollständige Nutzung wie Verleih an andere Institutionen und Personen, Vervielfältigung, Überspielung, öffentliche Auf- und Vorführung, TV-Ausstrahlung oder sonstige gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet. Eine Verletzung dieses Verbots verstößt gegen geltendes Urheberrecht und zieht zivil- und/oder strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Der Ankauf audiovisueller Kunstwerke beinhaltet ausschließlich das Vorführrecht innerhalb Ihrer Institution/Ihres Hauses und das Kopierrecht für interne Vorführkopien. Jede andere teilweise oder vollständige Nutzung, wie Verleih an andere Institutionen und Personen, Vervielfältigung, Überspielung, öffentliche Auf- und Vorführung außerhalb Ihrer Institution/Ihres Hauses, TV-Ausstrahlung oder sonstige gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet. Dies gilt auch für die Vorführung in Weiterbildungseinrichtungen. Eine Verletzung dieses Verbots verstößt gegen geltendes Urheberrecht und zieht zivil- und/oder strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Verleihkonditionen

Ihre Bestellung sollte mindestens drei Wochen vor der geplanten Aufführung schriftlich bei uns eingehen. Dabei müssen der Termin bzw. die Veranstaltungsdauer und der Ort der Vorführung verbindlich mitgeteilt werden. Sie erhalten dann eine Terminbestätigung von uns. Die Videos übersenden wir Ihnen im Vorfeld der Veranstaltung in dem gewünschten digitalen Format. Auf Anfrage übermitteln wir gerne auch Werbematerial zu den angeforderten Werken. Die Bestellung verpflichtet zur Abnahme der bestellten Videos für die angegebene Spielzeit. Stornierungen müssen spätestens 10 Tage vor dem vereinbarten Vorführtermin bei uns eingehen, andernfalls wird die Verleihgebühr vollständig in Rechnung gestellt. Eine Rechnung stellen wir im Anschluss an Ihre Auftragserteilung aus. Bei Auslandsüberweisungen auf unser Konto müssen die Bankspesen für beide Länder von dem Kunden getragen werden. Die Videos erhalten Sie nach Zahlungseingang (mindestens 7 Tage vor der Versendung). Falls Sie das Werk auf einem Datenträger (beispielsweise DVD) wünschen, ist die ausgeliehene Vorführkopie nach der Veranstaltung innerhalb von 7 Tagen an die Stiftung imai auf Kosten des Kunden zurückzusenden. Verspätete Rücksendungen werden mit einer Mahngebühr belastet. Treten Beschädigungen der übersendeten Vorführkopien während der Vorführung auf, sind uns diese bei der Rücksendung zu melden. Der Kunde haftet in jedem Fall für alle Schäden und für den Verlust von gelieferten Kopien.

Preise

Die Verleihgebühren richten sich nach der Länge und Vorführdauer des Videos, in der Regel zwischen 60 Euro und 100 Euro pro Tag. Bei mehreren Vorführungen an einem Tag wird die Gebühr nicht erhöht. Bei einer längeren Präsentationsdauer, beispielsweise in einer Ausstellung, wird die Gebühr reduziert. So fallen bei einem Video, das mit 60 Euro pro Tag berechnet wird, bei einer Laufzeit von 21 Tagen nur noch 250 Euro an. Die genauen Preise hängen von unseren vertraglichen Vereinbarungen mit den Künstler*innen ab. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir senden Ihnen gerne ein individuelles Angebot zu. Alle Preise verstehen sich zzgl. einer Bearbeitungspauschale von 10 Euro für die Bestellungen innerhalb Deutschlands beziehungsweise 15 Euro innerhalb Europas.