Stiftung

Schwerpunkte

Die Stiftung imai widmet sich der Archivierung, Distribution, Erhaltung und Vermittlung von Videokunst.

Archiv

Das Archiv umfasst rund 3.000 künstlerisch und dokumentarisch wertvolle Werke, die einen weitgefassten Überblick über die Entwicklung der Videokunst geben: von ihrer Pionierzeit in den 1960er Jahren bis in die Gegenwart. Auf Anfrage ist der Archivbestand zugänglich für Recherchen und wissenschaftliche Arbeiten: Kuratoren, Dozenten, Studierende und alle Interessierten sind eingeladen, den umfangreichen Bestand an Kunstvideos für wissenschaftliche Zwecke zu nutzen.

Die Erhaltung

Die Erhaltung von Medienkunst für die Zukunft sicherzustellen, ist eine Herausforderung für alle Institutionen, die diese Kunstform sammeln. Die Stiftung imai beteiligt sich mit eigenen Studien, mit Workshops, Symposien und Veröffentlichungen an der Diskussion und Weiterentwicklung von Lösungsansätzen bei der Konservierung und Restaurierung von Medienkunst.

Das Vertriebsprogramm

Das Vertriebsprogramm zählt zu den wesentlichen Aufgabenbereichen der Stiftung imai, um Videokünstler*innen und ihre audiovisuellen Werke zu fördern und nachhaltig in der öffentlichen Wahrnehmung zu verankern. Über den imai-Vertrieb können annähernd 1.500 audiovisuelle Werke von über 120 internationalen Künstler*innen ausgeliehen und angekauft werden.

Die Vermittlung von Medienkunst findet durch regelmäßige Vorträge, Screenings und Ausstellungen der Stiftung imai statt. 

Online-Archiv

Das Online-Videoarchiv umfasst annähernd 1.100 Videos, die in voller Länge abgespielt werden können. Es stellt ein fundiertes Informations- und Rechercheinstrument über die Entwicklung  der Videokunst von den 1960er Jahren bis heute dar und bietet Wissenschaftler*innen, Studierenden und alle Interessierten einen beachtlichen Fundus an kunsthistorisch bedeutsamen audiovisuellen Kunstwerken und Dokumentationen. 

zum Online-Archiv
Organe der Stiftung

Die Stelle ist vakant.

  • Thilo Gabor
    Referent im Kulturdezernat der Landeshauptstadt
    Düsseldorf
     

  • Prof. Dr. Reiner Nachtwey
    Professor für Gestaltungslehre
    Hochschule Düsseldorf, institut  bild.medien

  • Hans-Georg Lohe
    Kulturdezernent der Landeshauptstadt
    Düsseldorf

  • Dr. Georg Jacobs 
    Rechtsanwalt Düsseldorf
     

  • Dr. Doris Krystof 
    Kuratorin
    Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
    Düsseldorf
     

  • Prof. Mischa Kuball
    Professor für Medienkunst 
    Kunsthochschule für Medien Köln
     

  • Ulrich Leistner
    Geschäftsführer der Medienagentur 235 MEDIA
    Köln
     

  • Prof. Marcel Odenbach
    Professor für Film und Video
    Kunstakademie Düsseldorf
     

  • Dr. Ingrid Stoppa-Sehlbach
    Referatsleitung Museen
    Kunst und Film im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
     

  • Dr. Felix Krämer
    Generaldirektor der Stiftung Museum Kunstpalast
    Düsseldorf
     

  • Prof. Dr. Rainer Zimmermann
    Professor für Strategie & Design
    Hochschule Düsseldorf